Brandeinsatz am 28.11.2018

Wir wurden um 01:30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand an der Schule am Treppenweg nachalarmiert. Die erstalarmierte Kernstadtfeuerwehr hatte die Feuerwehr Lauerbach, Michelstadt und uns unmittelbar nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle nachgefordert. Bei unserem Eintreffen brannte der komplette Dachstuhl des 104 Jahre alten Gebäudes in voller Ausdehnung. Wir führten anfänglich die Brandbekämpfung über zwei Drehleitern durch, nachdem auch Beerfelden eingetroffen war, über drei Drehleitern und mehrer Strahlrohre im Außenangriff. Ein sogenannter Innenangriff war aufgrund herabstürzender Bauteile schon frühzeitig nicht mehr möglich. Unsere Maßnahmen zielten daher darauf ab die Brandausbreitung einzudämmen und das Durchbrennen der Holzbalkendecke in die darunterliegenden Geschosse zu verhindern.

Insgesamt dauerte der kräftezerrende Einsatz für uns über 12 Stunden.

Für Nachlöscharbeiten wurde die Drehleiter der Feuerwehr Höchst hinzugezogen. Diese Drehleiter ist eine moderne Gelenkdrehleiter, die auch bei beengten Verhältnissen in Stellung gebracht werden kann.

Eingesetzte Einheiten:

Brandschutzaufsichtsdienst

Rettungsdienst

DRK OV Erbach

DRK OV Bad König

Feuerwehr Beerfelden

Feuerwehr Höchst

Feuerwehr Michelstadt

Feuerwehr Erbach

Feuerwehr Lauerbach

Feuerwehr Dorf-Erbach

Einheitsführer Feuerwehr Dorf-Erbach:

Wehrführer Hans-Jörg Hupp

Einsatzleiter:

Wehrführer Rene Bartmann, Erbach