Übung mit der "mobilen Stauwand"

Am 10. Oktober 2010 übten wir mit unserer "mobilen Stauwand" in der Erdbach. Die "mobile Stauwand" dient zum Aufstauen eines Gewässers mit niedrigem Wasserstand. Es entsteht so die Möglichkeit, dass wir auch an diesen Gewässern eine Wasserentnahmestelle errichten können.

1. Schritt: Vorbereitung, Ausrollen und Ausklappen der Stützen

Zuschützende Lebewesen, wie auf diesen Flußkrebs nimmt man Rücksicht !

2. Schritt: 2 Feuerwehrangehörige stehen im Bach bereit.

3. Schritt: Übergabe der Stauwand

4. Schritt: Einbringen der Stauwand und fixieren der Ankerketten

5. Schritt: Hochklappen der Stauwand und Ausrichten der Stützen.

6. Schritt: Feinarbeiten, damit die Wand nicht unterspült wird.

7. Schritt: Ergebnis

 

Übungsbesprechung