Kelterfest der Freiwilligen Feuerwehr Dorf-Erbach

In neuem Umfeld vor und im Neubau des Feuerwehrhauses, wenn auch nicht fertiggestellt, fanden sich wieder zahlreiche Besucher zum diesjährigen Kelterfest der Freiwilligen Feuerwehr in Dorf-Erbach ein. So war das Festzelt bis in den späten Nachmittag hinein, bei frischgepresstem Apfelmost, Kaffee und Kuchen und vielem mehr, wieder einmal sehr gut besucht.  

In ihren Grußworten konnte die 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereines neben den befreundeten Wehren aus dem Stadtgebiet auch die Wehren aus Stockheim und Michelstadt begrüßen.

Als weitere Gäste waren der neue Odenwälder Landrat Frank Matiaske, Bürgermeister der Kreisstadt Erbach Harald Buschmann, die Stadträte Karl-Heinz Bless und Erwin Gieß, Ortsvorsteherin Ursula Barnack, stellvertretender Kreisbrandinspektor Gerd Beller und Stadtbrandinspektor Jürgen Volk nach Dorf-Erbach gekommen.

In ihren Ansprachen würdigten die Redner die gute Arbeit der Stadtteilwehr und begründeten den derzeitigen Ausbau des Feuerwehrhauses in Dorf-Erbach mit der  Notwendigkeit zur Sicherstellung des Brandschutzes in der Kreisstadt Erbach, insbesondere im östlichen Teil der Stadt mit der dortigen Bundesstraße B47 und den Stadtteilen Ernsbach, Erbuch und Bullau.

Höhepunkte der Veranstaltung waren die Ehrungen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung für Michael Uhrhan und 15 Jahre aktiven Dienst für Klaus Kirchschlager, die Übernahme in die Einsatzabteilung für zwei junge Feuerwehrmänner, Tim Leopold und Johannes Semek und die Vorstellung der erfolgreichen Jugendfeuerwehrmannschaft. Die Mannschaft hatte an diesem Tag, nach wochenlangem Training trotz Hitze und Regen, erfolgreich die Abnahme der Leistungsspange absolviert.

Die Jugendfeuerwehr hielt zudem noch für die Kinder einen Info- und Spielestand bereit.

 

1  DSC_0068.jpg 1.1 HP DSC_0068.jpg 2 DSC_0051.jpg 3 DSC_0052.jpg 4 DSC_0069.jpg 5 DSC_0056 z.jpg 6 DSC_0062.jpg 7 DSC_0080.jpg 8 DSC_0085 z.jpg 9 DSC_0091.jpg