Kelterfest-Besucher trotzen dem Regenwetter

Über eine große Besucheranzahl konnte sich die Freiwilligen Feuerwehr in Dorf-Erbach freuen. Trotz des Regenwetters war das Festzelt zwischenzeitlich bis auf den letzten Platz gefüllt und bis in den späten Nachmittag hinein, bei frischgepresstem Apfelmost, Kaffee und Kuchen und vielem mehr, wieder einmal sehr gut besucht.  

In ihren Grußworten konnte die 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereines neben den befreundeten Wehren aus dem Stadtgebiet auch die Wehren aus Stockheim und Michelstadt und einige Mitglieder des Männergesangsvereins Dorf-Erbach begrüßen.

Als weitere Gäste waren Landrat Frank Matiaske, Bürgermeister der Kreisstadt Erbach Harald Buschmann, die Stadträtin Ursula Barnack, Stadtverordneter Karl-Heinz Bless, Ortsvorsteher Hermann Dingeldey und Stadtbrandinspektor Jürgen Volk nach Dorf-Erbach gekommen. Die Stadtverordneten Volker Scheuermann und Michael Gänssle beteiligten sich wieder tatkräftig als Festhelfer.

In ihren Ansprachen würdigten die Redner die gute Arbeit der Stadtteilwehr und der Jugendfeuerwehr. Sie bedankten sich für die geleistete Arbeit und die finanzielle Unterstützung im Rahmen des Ausbaus des Feuerwehrhauses. Sie informieren die Zuhörer über die Notwendigkeit des Feuerwehrstandortes in Dorf-Erbach zur Sicherstellung des Brandschutzes in der Kreisstadt Erbach.

Wie die Jahre zuvor auch, war einer der Höhepunkte des Festes, wieder die Übernahme eines Mitgliedes der Jugendfeuerwehr an die Einsatzabteilung.

In diesem Jahr konnte Jugendfeuerwehrwart Jens Ihrig Lena Walther übergeben.

Die Jugendfeuerwehr bot den Kindern ein Bastelnachmittag im Feuerwehrlehrsaal.

Die zahlreichen Spiele und eine Hüpfburg konnten leider aufgrund des Wetters im Freien nicht zum Einsatz kommen.

11.jpg 12.jpg 13.jpg 14.jpg 15.jpg 16.jpg 17.jpg 18.jpg 19.jpg 20.jpg 21.jpg